Straßenbahn Bad Schandau

Die historische Kirnitzschtalbahn besitzt eine recht kleine Strecke von gerade einmal 8 km Länge.
Wobei hier aber das Sprichwort zu trifft: „Klein aber OHO“. Denn der Verlauf der Strecke ist etwas besonderes, sie beginnt am Stadtpark von Bad Schandau,
nicht weit von der Anlegestelle der Fähre. Entlang der Kirnitzsch und der Felsen des Elbsandsteingebirges verlaufen die Gleise meist eingleisig auf der Straße
bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Durch die Tallage ist es im Sommer auch sehr angenehm und
es lassen sich viele schöne Motive aufnehmen mit den leicht modernisierten Einheitstriebwagen 57 vom Hersteller Waggonbau Gotha.
Die Jährlich ca. 200.000 Fahrgäste beweisen das diese Bahn wichtig für die Einheimischen und Touristen ist.
Auf dem Dach des Betriebshofes befindet sich seit 1993 eine Photovoltaikanlage, die ca. 30 % des benötigten Stroms für den Betrieb der Straßenbahn liefert.

am Depot
Name des Unternehmens: Kirnitzschtalbahn
Gegründet/1.Betrieb: 1893
Ein Unternehmen der: Oberelbische Verkehrsgesellschaft Prina-Sebnitz mbh
elektrifiziert seit: 27.Mai 1898
Streckenlänge: 7,8 km
Spurweite: 1000 mm
Anzahl der Fahrzeuge:

4 Tw + 6 Bw
3 Historischer Tw
1 Historischer Bw

Verkehrsverbund: Verkehrsverbund Oberelbe